Andacht August/September 2010

1. Februar 2024, 15:33 Uhr - vor 3 Monaten aktualisiert

Liebe Geschwister, liebe Freunde, vor uns liegt der Monat August. Es ist der Monat der Ferien und des Reisens. Meistens sind wir sehr gespannt auf den Urlaub.

Einmal werden wir aber eine Reise unternehmen, die wir nur im außergewöhnlichsten „Reiseprospekt“ finden. Eine Reise in das Land und die Stadt unserer Träume. Unsere Wohnung ist schon fertig und für uns reserviert. In Johannes 14, 2+3 sagte Jesus: „In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, würde ich dann zu euch gesagt haben: Ich gehe hin, euch die Stätte zu bereiten? Und wenn ich hingehe, euch die Stätte zu bereiten, so will ich wieder kommen und euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo ich hin gehe.“

Das einzige Reisegepäck, das wir benötigen, ist das weiße Kleid der Gerechtigkeit Christi. (Offb.19, 8). Dieses bekommen wir schon heute von Gott geschenkt, wenn wir in inniger Gemeinschaft mit Gott leben und Ihm dienen. (Bilder vom Reiche Gottes, Seite 268-278)

Die Reise dorthin wird unvorstellbar schön und interessant sein. „Wir traten alle gemeinsam auf die Wolke und wurden sieben Tage aufwärts getragen zum gläsernen Meer, wo Jesus die Kronen brachte und sie mit seiner Rechten eigenhändig auf unsere Häupter setzte. Reihen von Engeln stehen auf beiden Seiten, und die Erretteten Gottes gehen vorbei an den Cherubim und Seraphim. Christus heißt sie willkommen und segnet sie: Kommt ihr frommen und getreuen Knechte, geht ein zu eures Herrn Freude.“ (Die Engel, Seite 246)

Auf diesen ewigen Urlaub warte ich schon sehnsüchtig. Lasst uns die verbleibende Zeit hier sorgfältig nutzen, um uns auf diese Reise vorzubereiten. Unser Einsatz für die Gemeinde und für unsere Mitmenschen wird nicht umsonst sein, sondern durch eine besondere Reise mit ewigem Urlaub belohnt werden.

Eine gesegnete Sommer- und Urlaubszeit


Author

Gerhard Donhauser

Weitere Andachten