Andacht November 2011

1. Februar 2024, 15:33 Uhr - vor 3 Monaten aktualisiert

„Meine Kinder, lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.“ (1. Johannes 3,18).

Wahre Liebe erschöpft sich nicht in schönen Worten, sondern hat immer etwas mit der Lebenspraxis zu tun.

Wenn Jesus von den beiden größten Geboten spricht (s. Matth. 22,37-39), geht es nicht um fromme Gedanken, sondern um ein Leben der Hingabe – an Gott und meinen Nächsten. Wer Gott wirklich liebt, stellt sich IHM mit allem was er ist und hat zur Verfügung. In dieser Beziehung zu meinem Schöpfer werde ich zu einem Kanal der Liebe Gottes, die sich dem anderen voller Barmherzigkeit und Anteilnahme zuwendet. Dabei geht es nicht nur um die geistlichen Bedürfnisse meines Nächsten – aber auch.

Als Nachfolger von Jesus sind wir dazu berufen, so zu lieben und so zu arbeiten, wie er es tat. „Er erreichte die Herzen der Menschen, indem er sich als einer unter sie mischte, der um ihr Wohlergehen besorgt war. Er suchte sie auf den Straßen, in ihren Heimen, … Er traf sie bei ihrer täglichen Arbeit und interessierte sich für ihre weltlichen Geschäfte. Er trug seine Lehre in die Wohnungen und brachte die Familien in ihren eigenen Heimen unter den Einfluss seiner göttlichen Gegenwart. Seine starke persönliche Anteilnahme half ihm, Herzen zu gewinnen.“ (White, LJ, S.137).

Wenn wir heute Menschen zu Jesus Christus führen wollen, dann wird „allein die Vorgehensweise Christi … wahren Erfolg bringen in dem Bemühen, Menschen zu erreichen. Der Heiland mischte sich unter sie, weil er ihr Bestes wollte. Er zeigte ihnen sein Mitgefühl, diente ihren Bedürfnissen und gewann ihr Vertrauen. Erst dann lud er sie ein: “Folgt mir nach.” (White, Auf den Spuren des großen Arztes S.106). Den Menschen die Wahrheit zu bringen und ihnen die dreifache Engelsbotschaft zu verkündigen ist sehr wichtig. Aber es reicht nicht aus, die Menschen zu informieren; wir sind aufgefordert sie zu lieben – so wie Jesus. Wenn die Menschen nicht das Mitgefühl und die Liebe von Jesus durch uns erfahren können, haben wir die Botschaft des Evangeliums verraten. Nehmen wir uns doch ein Beispiel an Jesus und leben die Liebe mit der Tat und mit der Wahrheit aus. Lassen wir uns die Augen und das Herz öffnen für die Menschen um uns herum.


Author

Thomas Knirr

Weitere Andachten