Andacht April 2013

1. Februar 2024, 15:33 Uhr - vor 3 Monaten aktualisiert

„…so bereite dich, Israel, und begegne deinem Gott!“  Amos 4, 12.b

An dieser Stelle habe ich etwas getan, was in der Hermeneutik eigentlich nicht zulässig ist: Ich habe nur einen Teil des Textes aus dem Zusammenhang herausgenommen und möchte mich nur auf diesen Gedanken konzentrieren, weil er mich zum Nachdenken gebracht hat; und bin sicher, dass ich dem ganzen Kontext dadurch kein Unrecht antue.

Hast du schon einmal eine Begegnung mit einer besonderen, dir sehr wichtigen Person gehabt? Wie hast du dich auf die Begegnung mit ihr vorbereitet, wenn es dir nicht egal ist, was sie über dich denken wird? Du hast dich frisch und gut angezogen, gekämmt, deinen besonderen Duft aufgetragen, denn dein Outfit wird zeigen, ob die Person dir etwas bedeutet, – oder?

Es gibt sehr wenige Leute (zumindest in der westlichen Welt), die, wenn ein hoher Gast zu ihnen nach Hause kommt, ihre Wohnung nicht noch einmal kontrollieren, ob alles ordentlich ist und aufgeräumt auf seinem Platz steht.

Stell dir vor, Jesus, dein Gott, würde dich heute in deiner Wohnung besuchen und mit dir essen wollen! Wie würdest du deine Wohnung für diesen hohen Gast vorbereiten, um ihm zu zeigen, dass er dir etwas bedeutet? Und in der Tat: Jesus steht vor der Tür deines Herzens und klopft an. Das ist deine Chance! Er kommt nicht ohne Geschenk, seinem Segen.

„Jesus ist stets bereit, denen inneren Frieden zu schenken, deren Seelen mit Zweifeln und Ängsten erfüllt sind. Er wartet darauf, dass wir ihm unsere Herzenstür öffnen und zu ihm sagen: Bleibe bei uns!“ (LJ S. 804)

Bald werden wir Jesus in seiner Herrlichkeit begegnen, wenn er wiederkommt. Wie bereitest du dich auf diese Begegnung vor?

EGW sagt: „Es führen nicht viele Wege zum Himmel; kein Mensch kann dabei seinen eigenen Weg wählen. Der Heiland sprach: ‚Ich bin der Weg…“ (LJ S.663)

Wenn du Jesus jeden Tag die Türe deines Herzens aufmachst, dass er reinkommt und mit dir verweilt, dann ist das die beste Vorbereitung, Gott zu begegnen.

Deshalb – jeden Tag aufs Neu „…bereite dich, Israel, und begegne deinem Gott!“


Author

Zoran Lukic

Weitere Andachten