Andacht August/September 2013

1. Februar 2024, 15:33 Uhr - vor 3 Monaten aktualisiert

„Welcher Mensch unter euch, der 100 Schafe hat und eins von ihnen verloren hat, lässt nicht die 99 in der Wüste und geht dem verlorenen nach, bis er es findet?“ (Lukas 15, 4)

 2009 wechselte der portugiesische Fußballspieler C. Ronaldo um die Summe von 93 Mio. Euro vom britischen Fußballklub Manchester United zum spanischen Verein Real Madrid. Ähnliche „Werte“ sind auch in der Film- und Unterhaltungsindustrie zu verzeichnen. Auch in anderen Lebensbereichen existieren „Werte“ für menschliches Leben, wenn sie auch häufig auf illegale Weise zustande kommen. So betrug das Kopfgeld für die Ergreifung des Terroristen Osama Bin Laden etwa 30 Mio. USD. Menschliche Eizellen werden – je nach Herkunftsland – zwischen 100 und 100,000 USD gehandelt. Für menschliches Leben bestehen offenbar Marktwerte.

Den wahren Wert einer Seele können wir nach menschlichem Ermessen nicht abschätzen. Sie gibt uns Gott selbst. Nur, wenn wir die Größe des Erlösungsplanes, das Opfer Christi und die Beteiligung des gesamten Himmels verstehen, werden wir den Wert begreifen, den Gott einer Seele zuschreibt.

„Wer kann ermessen, was eine einzige Seele wert ist? Dazu musst du erst in Gethsemane mit Christus die Stunden der Qual durchwacht haben, als sein Schweiß wie Blutstropfen war; du musst ihn am Kreuz hängen sehen und seinen Verzweiflungsschrei gehört haben: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Du musst sein verwundetes Haupt, die zerstochene Seite und die durchbohrten Füße betrachtet haben. Denk daran, dass Christus alles hingab! Um unserer Erlösung willen kam der Himmel in Gefahr. Wenn du am Fuß des Kreuzes darüber nachsinnst, dass Christus auch für nur einen einzigen Sünder sein Leben gegeben hätte, dann kannst du ermessen, wie wertvoll eine Seele ist.“ (E.G. White „Bilder vom Reiche Gottes“)

„Christus hätte sein Leben der Mühsal und Demütigung und seinen schimpflichen Tod selbst mit der Aussicht erwählt, dass nur eine Seele die Botschaft seiner Gnade annehmen würde. Sollten wir uns nicht ebenfalls selbst dann noch freuen, wenn wir durch unsere Bemühungen auch nur ein Menschenkind aufrichten, fördern und zubereiten, vor dem Herrn zu bestehen?“ (E.G. White „Das Leben Jesu“)

Der wahre Christ, der die erlösende Kraft Christi in seinem eigenen Leben erfahren hat, wird auch für andere Seelen arbeiten. Er wird die Bemühungen um eine einzige Seele nicht als wenig lohnend ansehen, sondern wie Jesus den Wert einer Seele erkennen.


Author

Gerti Benckendorff

Weitere Andachten